MallorcaHaus kaufen auf Mallorca

Häuser zu kaufen auf Mallorca

Der Hauskauf auf Mallorca

haus kaufen in Mallorca

Mallorca eignet sich zweifelsohne sehr gut, wenn es darum geht ein Haus zu kaufen in einem schönen Ort wie Pollensa um eine oder zwei Wochen Urlaub zu verbringen, oder sogar ein Dauerurlaubsdomizil einzurichten, in das man in konstanten Abständen zurückkehrt.

Dabei stellt sich natürlich die Frage nach der optimalen Unterkunft. Möchte man lieber in ein Hotel einchecken, eine Finca mieten oder ein sogar ein Haus, in welches man jedes Jahr ganz ohne Stress zurückkommen kann und wo ein persönliches, eigens gestaltetes Umfeld wartet? Je nach Typ, Vorliebe und Budget wird diese Frage unterschiedlich beantwortet werden. Wer sich in die Insel verliebt hat und dort für eine längere Zeit leben möchte, wird sich gegebenenfalls für letzere Option, also den Hauskauf entscheiden. Davor sollte man sich jedoch sehr gut über die Vor- und Nachteile im Klaren sein und wissen, was eine solche Entscheidung mit sich bringt.

Der Traum eines Eigenes Hauses

Für sehr viele Menschen bedeutet der Kauf eines Eigenheims die Verwirklichung eines großen Traumes. Ein klares Argument dafür ist dabei die sichere Wertanlage, die eine solche Investition darstellt. Man muss sich nicht mit lästigen Mietpreisschwankungen herumschlagen, ist sein eigener Herr und kann sich ganz auf die Ausgestaltung des neuen Zuhauses konzentrieren. Jedoch sollte man nicht aus den Augen verlieren, welche zusätzlichen Kosten auf den Käufer eines Hauses zukommen. Während beim Mieten einer Wohnung alle Instadhaltungskosten den Vermieter treffen, werden diese beim eigenen Haus natürlich selbst getragen und auch laufende Kosten, wie Versicherung, gegebenenfalls Maklergebühren und Grundsteuer, müssen einkalkuliert werden. Um die finanzielle Belastung überhaupt tragen zu können, ist es zudem unabdingbar, einen gewissen Anteil an Eigenkapital aufzubringen und sich gute Gedanken über die Bankfinanzierung zu machen. Man sollte ein Projekt wie dieses, das eine solch enorme Auswirkung auf das eigene Leben hat, sehr gut Planen und auf keinen Fall im Rahmen einer Spontanaktion durchführen.

Bevor man sich eintschließt, eine Immobilie zu kaufen auf Mallorca, sollte man sich bewusst darüber sein, dass es sich dabei um eine langristige Anschaffung handelt. Das zieht unweigerlich nach sich, dass man eine längere Zeit am selben Ort bleiben sollte, dass also eine starke Ortsgebundenheit besteht. Wenn man beispielsweise einen Beruf hat, für den man oft umziehen muss, emfpielt es sich daher darüber nachzudenken, ein Haus gegebenenfalls lieber nur zu mieten.

Eine weitere, wichtige Frage ist, an welchem Standort man sein Haus überhaupt bauen oder kaufen möchte. Dafür sollte man die unterschiedlichen Provinzen mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen, ihren Besonderheiten und die regionalen Unterschiede gut kennen, denn ein Stadthaus im Zentrum von Palma unterscheidet sich doch sehr stark von einer ruhig gelegenen Finca umgeben vom Tramuntana Gebirge auf dem nördlichen Teil der Insel. Weitere Aspekte, wie die Frage, ob das Haus in Strandnähe liegen soll, ob man ein eigenes Haus bauen möchte, oder ob man ein bereits vorhandenes kauft, ob das Haus einen Garten haben soll oder nicht, ob man die Vorzüge eines Pools genießen möchte etc. müssen ebenfalls im Voraus geklärt werden. Hierbei sollte man mitunter wissen, dass ein Haus in erster Meerlinie oder mit Meerblick preislich in einer weitaus höheren Region anzusiedeln ist, als wenn man diese Annehmlichkeit nicht vorfindet. Ebenso verhält es sich mit einem Pool, wobei hier zudem nicht unerhebliche Instandhaltungskosten anfallen werden. Und auch Faktoren, wie eine gut ausgebaute Infrastruktur spielen eine Rolle. Möchte man ein bereits bestehendes Haus kaufen, was häufig wesentlich günstiger ist, als eines selbst zu bauen, sollte man unbedingt genauestens prüfen, in welchem Zustand sich das Objekt befindet, sodass auf den Kauf kein böses Erwachen folgt. Hierbei ist es am besten, einen Fachmann zu Rate zu ziehen.

Casa-Mallorca.de bietet Häuser zu verkaufen in fast allen Ortschaften der Insel, Pollensa, Andratx, Deia, Valldemossa, Soller oder Santanyi.

Hausbau als alternative zum kauf

Einen Neubau kann man selbst planen und durchführen, oder man überlässt diese Aufgabe einem Bauträger. Dieser ist dafür verantwortlich, dass ein Objekt im zuvor beschlossenen Gestalt auf dem gewünschten Grundstück entsteht. Hierbei sollte man sich jedoch sehr genau über die wirtschaftliche Situation des Trägers informieren, denn sollte dieser Insolvenz anmelden, könnten Probleme entstehen.

Um sich von den unglaublich vielen Möglichkeiten und Eindrücken, die eventuell in ein Gefühl der Überforderung münden können, nicht komplett entmutigen zu lassen, bietet es sich vor allem auf Mallorca oftmals an, einen Makler zu Rate zu ziehen. Dieser kostet zwar Geld, kann Ihre Suche aber wesentlich beschleunigen, da er die Möglichkeit hat, nach Ihren genauen Wünschen und Vorstellungen zu suchen und Sie somit nicht alle der unzähligen, beinahe unüberschaubaren Hauskauf Angebote durchforsten müssen.

Passivhäuser Bauen auf Mallorca

 Bauen ist jetzt auch auf Mallorca möglich als Passivhaus Standard. Video sehen

Haus kaufen auf Mallorca

Einfamilienhaus, Doppelhaushälfte, Stadthaus oder doch lieber eine Finca?

Genauso verschieden, wie die zukünftigen Eigentümer, sind auch die Eigenschaften der unterschiedlichen Häuserarten selbst. Ein Stadthaus ist zumeist gleichzusetzen mit einem Reihenhaus; man findet sich inmitten des dynamischen Stadtlebens wieder und hat kein Problem schnell zur nächsten Einkaufsmöglichkeit, zu einem guten Restaurant oder zum nächsten Friseur zu gelangen. Diese Möglichkeit ist eine der günstigsten Arten ein Eigenheim zu erwerben. Einen großen Garten zu haben gestaltet sich jedoch schwierig und man befindet sich in unmittelbarer Anbindung an seinen nächsten Nachbarn, weshalb man möglicherweise nicht so viel Privatsphäre hat. Allerdings besteht die Möglichkeit schnell Anschluss an die Nachbarn zu bekommen und oftmals verfügen solche Häuser über wunderschöne Dachterrassen mit tollem Ausblick über die Dächerlandschaft.

Wenn man sich für eine Doppelhaushälfte enscheidet, gestaltet sich die Lage da schon anders. Hier hat man eine ganze Haushälfte nur für sich und ein größerer Garten ist keine Seltenheit. Es ist auch möglich eine Doppelhaushälfte im Kontext eines Wohnungskomplexes zu kaufen, wo dann beispielsweise der Zugang zu einem Gemeinschaftspool gegeben ist. Wie bei Stadthäusern muss man bedenken, dass sich diese Gebäude meistens über mehrere Stockwerke erstrecken, weshalb sie für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung eher ungeeignet sind.

Absolute Privatssphäre und Ruhe findet man garantiert dann, wenn man sich für den Kauf einer Finca entscheidet. Diese rustikalen Häuser im traditionell mallorquinischen Stil verfügen zumeist über ein äußerst großzügiges Grundstück, weshalb der nächste Nachbar oftmals ein ganzes Stück entfernt ist. Dort kann man sich in jeglicher Art ausleben und sein Umfeld genau so gestalten, wie man es möchte. Außerdem besitzen sie zumeist einen privaten Pool und sind in eine wunderschöne Landschaft umgeben von Obstbäumen eingebettet.

Aktueller Ratgeber zum Thema

2017 Ratgeber für den Immo-Kauf in Spanien

Ob Sie nun, eine Luxusvilla, ein umgebautes Bauernhaus (finca), ein traditionelles Dorfhaus oder eine gemütliche Wohnung an der Küste suchen, wir hoffen, dass unser Führer 2017 zum Kauf einer Immobilie in Spanien, für Sie viele praktische...

Zum Ratgeber

Brauchen Sie eine Hypothek?

Wir alle haben die gleichen Träume Ihr neues Zuhause - ein Traum wird wahr Wir bei CaixaBank möchten Sie in Ihrem neuen Zuhause willkommen heißen, damit Sie sich in Spanien wie zu Hause fühlen. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen einen...

Zum Ratgeber

Neue Verpflichtung: Haftpflichtversicherung für Objekte von ferienvermietung

Seit dem 11. April muss für Ferienvermietungsobjekte eine Haftpflichtversicherung über einen Mindestbetrag von 300.000 Euros und einer Eigenbeteiligung von höchstens 600 € abgeschlossen werden, mit der die Haftpflicht für alle körperlichen...

Zum Ratgeber

Die Touristensteuer auf Mallorca

Am Samstag, dem 2. April wurde das Gesetz 2/2016 vom 30. März im Amtsblatt der Balearen (BOCAIB) über touristische Aufenthalte auf den Balearen und Maßnahmen zur Förderung des nachhaltigen Tourismus veröffentlicht. Dieses Gesetz trat am...

Zum Ratgeber