• Suche
savills

January 5, 2016

10 Immobilien Trends die 2016 den Markt definieren werden

10 Immobilien Trends die 2016 den Markt definieren werden

Von der Erholung der heimischen Nachfrage, bis zur Rückkehr der Kräne und zur Förderung von neuen Wohnungen in den großen Städten. Nach Angaben der Immobilienplattform Aliseda, die auch von der Notwendigkeit Vertrauen zu erzeugen warnt, so dass der Sektor die guten Gefühle, mit denen 2015 endete, bestätigen kann, werden zehn Trends den Immobilienmarkt in diesem Jahr 2016, das nun gerade anfängt, beeinflussen.

"Der Verbraucher muss den Sektor vertrauen können und es wird wichtig sein, dass die Immobilien "Dienstleister" in der Lage sind, das Angebot transparent zu erklären. Der Verkauf vom Bauplan ab wird sich weiterhin reaktivieren und sie müssen zumindest die Prozesse, das Produkt und die erforderlichen Verfahren kennen", sagte Javier de Oro, Bereichsleiter der Immobilienaktivitäten in der Agentur Aliseda Inmobiliaria.

Nach Angaben des Unternehmens, werden die wichtigsten Punkte, die den Markt im neuen Jahr prägen, wie folgt sein:

  1. Immobilie im Wiederverkauf, als die meist verkaufte. Der Verkauf von Immobilien in Vorbesitz in Spanien dominiert über den Neubau als Folge des reduzierten Immobilienbestandes und in Ermangelung neuer Projekte.
  2. Der Käufer wird sich für diese Art Immobilie entscheiden, weil das Gefühl von Luxus und Wellness mit Platz beginnt; dies gilt insbesondere für den ersten Wohnsitz.
  3. Das Interesse der Ausländer an Ferienhäusern hat sich in den Jahren der Krise besonders deutlich bemerkbar gemacht, und bleibt noch heute bestehen. 65% der Immobilien, die in unserem Land als Zweitwohnsitze verkauft werden, haben ausländische Käufer. Aber auf der anderen Seite, wenn wir über einen Erstwohnsitz sprechen, sind nur 5% internationale Käufer.   
  4. Die Verbesserung des Zugangs zu Krediten begünstigt Finanzierung und hat die Schätzung zur Folge, dass im Jahr 2016 die Zahl der verkauften Immobilien um 15-20% im Vergleich zu 2015 steigen wird.
  5. Der generelle Trend zeigt stabile Preise nach Jahren des Rückgangs, auch wenn es noch Orte auf Mallorca gibt, solche mit den größten Mengen an Immobilienbestand, in denen die Preise weiter fallen. Der Grundstücks-Preis, einer der wichtigsten Indikatoren für die Erholung, steigt in großen städtischen Zentren wie Madrid, Barcelona und an der Costa del Sol und die Steigerung beginnt sich in anderen Regionen, u.a. in Alicante, Córdoba und dem Baskenland, fortzusetzen.
  6. Angesichts der Option der Vermietung und die Vorteile, die hiermit gewonnen werden, kaufen die Spanier immer noch lieber ein Haus. Es ist möglich, dass sich in Zukunft der Trend geringfügig ändern könnte, um sich europäischen Tendenzen anzupassen.
  7. Immobilieneigentum bleibt Teil der "Lebensphilosophie" des spanischen Volkes, weil der Eigentümer sich durch die geltende Gesetzgebung beschützt fühlt.  
  8. Im Jahr 2015 ist die Zahl der Baugenehmigungen um rund 20% gestiegen und die Prognose für 2016 ist, dass es positiv bleibt mit einem „Sack“ voller potentiellen Käufern. Im Neubausektor könnte die Nachfrage 80,000 bis 85,000 Einheiten erreichen. Während im Wiederverkauf, die Zahl ungefähr 70,000 bis 75,000 sein wird. Darüber hinaus sind Immobilien an der Küste auch weiterhin im Anstieg.
  9. Aktuelle Zahlen sprechen von ca. 50.000 Genehmigungen, aber diese Zahl wird sich voraussichtlich um weitere neue Baugenehmigungen steigern. Während der Krise wurden 750.000 Baugenehmigungen erteilt. Die besten Zahlen sprechen von insgesamt 200.000 Neubauten jährlich innerhalb eines kurzen Zeitraums. 
  10. Diejenigen, die bisher am meisten hinsichtlich Zugang zu einem Haus betroffen sind, werden das meiste Interesse am Kauf einer Immobilie haben und sie werden in Zukunft eine führende Rolle in der Branche spielen.

Sichern Sie auch Ihre Immobilien mit Casa-Mallorca.de

< Zurück zur News

Vielleicht interessieren einer dieser Nachrichten sind Sie » Immobilien

January 26, 2016

Passivhaus auf Mallorca

Behaglichkeit und zeitgemässe Eleganz in diesem Passivhaus in Pollensa   Preis: 650.000€ Hier mehr Information   Balearic Properties setzt neue Massstäbe beim Hausbau Es finden auch „Revolutionen“ auf Mallorca statt, in diesem Falle...

+ weiter lesen